Grenzstrasse, Winterthur – Sanierung Wohnhaus

Grenzstrasse, Winterthur – Sanierung Wohnhaus

Das Wohnhaus an der Grenzstrasse 40 stammt aus der Zeit, als noch alle stolz waren auf das Automobil. Die direkte Sicht auf die Autobahn war damals ein Vermietungsargument!

Neben den Garagen gehören auch eine Carrosseriewerkstatt und ein asphaltierter Hof mit Vorplatz zum Gebäude. Grün sucht man vergebens. Das Haus sah ziemlich vernachlässigt aus und ein wenig schäbig. Eine Renovation sollte die Wohnungen erhalten und weiterhin günstige Mieten ermöglichen.

Bei der Ausgestaltung der Fassade, der Farbgebung und der Umgebung  haben wir uns zusammen mit Thomas Rutherfoord auf das spezielle Verhältnis von Wohnen und Auto zurückbesonnen. Wir wollten die Eigenarten des Hauses nicht mit Behübschungen und Anstandsgrün übertünchen. Auch im Innern vermitteln geplättelte Bäder, Einbauküchen mit Blechfronten, unifarbene Linolböden und übermalte Rauhfasertapeten das Mietwohnungsgefühl von damals. Die Bewohner lieben das Haus.

Info

Wettbewerb: 2009 1. Preis
Baujahr: 2009 – 2010
Bauherrschaft: Stadt Winterthur, Immobilien
Elektroingenieur: Beratende Ing. Scherler AG, W'thur
HLKK-Ingenieur: Hunziker Partner AG, Winterthur
Farbgestaltung: Thomas Ruterfoord, Winterthur
Bilder: Christian Schwager, Winterthur

 

PDF


up