Lärchenstrasse, Winterthur – Aufstockung und Fassadensanierung

Lärchenstrasse, Winterthur – Aufstockung und Fassadensanierung

Als Beitrag zur behutsamen Nachverdichtung des Quartiers Vogelsang werden die beiden Bauten an der Lärchenstrasse um jeweils ein Attikageschoss erhöht. Mit dem Ersatz der Fenster, zusätzlicher Dämmung hinter einer neuen Faserzement-Fassade, neuer Gasheizung und thermischer Solaranlage erreicht der Bestandsbau den Minergie-Standard. Die Aufstockung kann mittels kontrollierter Lüftung sogar Minergie-P-Standard vorweisen.

Das bestehende Walmdach wurde entfernt und ein flachgedeckter Holzbau mit Terrasseneinschnitten auf das 1. Obergeschoss aufgesetzt. Dieser übernimmt die 3-bündige Struktur der darunterliegenden Geschosse.

Es entstehen drei unterschiedliche Wohnungen mit zeitgemässer Raumqualität und grosszügigen Grundrissen.

Info

Bauzeit: 2015-2016
Bauherrschaft: AG zur Erstellung billiger Wohnhäuser
Bauherrenvertreter: Auwiesen Immobilien AG, W'thur
Landschaftsarchitekt: Semalit, W'thur
Bauingenieur: Grünenfelder + Keller AG, W'thur     Holzbauingenieur: Zehnder Holz und Bau AG, W'thur    Bauphysiker: Zehnder & Kälin AG, Winterthur
Haustechnikplanung: Andreas Müller GmbH, Seuzach
Elektroingenieur: Beratende Ing.Scherler AG, W'thur
Bauleitung: René Gasser Architekturbüro, Winterthur
Bilder: Architekten-Kollektiv AG, Winterthur


up