Obertor und Stadthausstrasse, Winterthur – Umbau Wohnhäuser

Obertor und Stadthausstrasse, Winterthur – Umbau Wohnhäuser

Franz Scheibler setzte 1949 selbstbewusst die neue Post und die neue Stadtverwaltung als modernes Gebäude in die Häuserzeile am Obertor und an der Stadthausstrasse und riss dafür vier Altstadthäuser nieder. Für die östlich angrenzende Neuüberbauung „Fortuna“ brach man 1981 sechzehn Häuser ab, liess nur die Fassaden am Obertor stehen, baute neue Wohnungen hinter historische Fassaden und rekonstruierte an der Stadthausstrasse mit dem Repertoire der Zeit neue Altstadtfassaden. Auch die Schaufenster am Obertor und die neugeschaffenen Durchgänge wurden damals in der groben Architektursprache der 80-er Jahre umgebaut. 

 Das Architekten-Kollektiv durfte 2020 zusammen mit dem Künstler Thomas Rutherford und der Winterthurer Denkmalpflege die beiden Häuserzeilen sanieren. Das sorgfältige Farbkonzept und die baulichen Anpassungen der Sockelgeschosse geben den beiden Strassenzügen ihre ursprünglichen Qualitäten wieder zurück; an der Stadthausstrasse als würdige Altstadtkulisse vis-à-vis dem prächtigen Stadthaus, am Obertor als schmucke Altstadtfassade in der Hauptgasse von Winterthur.

Info

Planungs- und Bauzeit: 2016-2020
Bauherrschaft: Stadt Winterthur, Immobilien
Bauingenieur: Thomas Böni Ing.büro GmbH, W'thur
Elektroingenieur: IBG B. Graf Engineering AG, W'thur
HLS-Planung: Russo Haustechnik-Planung, Winterthur
Bauphysik: Zehnder & Kälin AG, Winterthur
Fotos: 
Architekten-Kollektiv / Christian Schwager, Winterthur


up