SBB, Marthalen – Neubau Haltestelle

SBB, Marthalen – Neubau Haltestelle

Der Bahnhof Marthalen genügte den heutigen Anforderungen nicht mehr. Um die vorhandenen Mängel zu lösen, wurde die Haltestelle  Marthalen um rund 400 m in den Doppelspurabschnitt in Richtung Andelfingen verschoben.
Am neuen Standort entstand ein Neubau mit zwei behindertengerechten Aussenperrons mit Perrondächern für Doppelstockzüge inklusive modernen Publikumsanlagen, Busbahnhof und neuer Park & Ride – Parkplatz.
Beim bestehenden Bahnhof wurden die Publikumsanlagen zurückgebaut, weiter wurde neben dem denkmalgeschützten Güterschuppen ein neues Bahntechnikgebäude errichtet.

Das Architekten-Kollektiv war bei der konzeptionellen Entwicklung der neuen Anlage massgeblich beteiligt und betreute die Planung und Ausführung gestalterisch.

Info

Baujahr: 2013 – 2015
Bauherrschaft: Schweizerische Bundesbahnen SBB
Bauingenieur: ARGE Wüst Bauingenieure AG, Schaffhausen mit Gruner + Wepf Ingenieure AG, Flawil
Elektroingenieur: epag engineering AG, Zürich
Landschaftsarchitekt: Planikum GmbH, Zürich
Metallbauplanung: ps Metalltechnik GmbH, Benken

PDF


up