SBB, Weinfelden – Sanierung Aufnahmegebäude

SBB, Weinfelden – Sanierung Aufnahmegebäude

Im Aufnahmegebäudes des Bahnhofs Weinfelden wurde ein neuer Kombishop für den Billetverkauf SBB mit einem Kiosk und einer Snackbar erstellt. In der neuen zweigeschossigen Halle wird der Bahnkunde empfangen und bedient. Es ist ein durchgehend offener und heller Raum entstanden. Die alte, leerstehende Wohnung im Obergeschoss wurde aufgehoben und die Zwischendecke zwischen Erd- und Obergeschoss herausgebrochen. Die Personalräume wurden auf der möbelartig eingebauten Galerie im Obergeschoss untergebracht. Während die alte Gebäudeaussenhülle nach denkmalpflegerischen Vorgaben restauriert wurde, ist der innere Umbau zeitgemäss und nach den Bedürfnissen von Kunden und Betreibern neu gestaltet. Der neue und grössere Zugang an der Westseite des Aufnahmegebäudes reagiert auf die neuen Personenströme.

Info

Baujahr: 2002
Bauherrschaft: Schweizerische Bundesbahnen SBB
Bauingenieur:  Ingenieurbüro Böni, Winterthur
HLKK-Ingenieur: Hunziker Partner AG, Winterthur
Kunst am Bau: Thomas Ruterfoord, Winterthur
Bilder: Architekten-Kollektiv


up