SBB, Winterthur – Umbau Bahnreisezentrum

SBB, Winterthur – Umbau Bahnreisezentrum

Die Schaffung eines neuen Bahnreisezentrums nach den neuesten Standards für Schweizer Grossbahnhöfe macht es nun möglich, dass Bahnkunden sämtliche Dienstleistungen in einem modernen Bahnreisezentrum beziehen können. Das Reisebüro, die Schalter und die Selbstbedienungs- und Kommerzzonen sind nun übersichtlich zusammengefasst und leicht auffindbar.
Der Einbau des neuen Bahnreiszentrums mit Schalterhalle und Reisebüro und die Schaffung von neuen Kommerzflächen an den beiden Flanken der grossen Mittelhalle war eine an sich einfache und klare  Aufgabe, die die SBB 2012 dem Planerteam unter der Leitung des Architekten-Kollektivs gestellt hatte. Schnell stellte sich aber heraus, dass für die Realisierung dieser Aufgabe einige grössere Herausforderungen gemeistert werden mussten. So war es beispielsweise notwendig, im Erdgeschoss eine aussteifende und tragende Erdbebenwand zu eliminieren. Dies war nur mit grossen statischen Eingriffen und sehr komplizierten Konstruktionen möglich. Weiter unterteilte ein grosser Installa-tionsschacht den heute zusammenhängenden Raum des Bahnreisezentrums in zwei Bereiche. Auch die Umlegung dieser Steigzone war zur Schaffung des neuen Bahnreisezentrums unumgänglich und gestaltete sich in der Planung und Realisierung komplex. 
Neben dem neuen Bahnreiszentrum, den Kommerzflächen und dem Bankomatbereich, also jenen Räumen die nun von den Kunden betreten werden, waren flächenmässig ebenso grosse Neben- und Büroräume vom Umbau betroffen. Eine neue Treppe verbindet intern des Erd- und Obergeschoss und schafft für das Personal kurze Wege und effiziente Arbeitsabläufe.
In der Gestaltung des Umbaus haben wir bewusst die Architektursprache der Gesamterneuerung von 1997 weitergeführt und auf die Setzung von neuen architektonischen Schwerpunkten verzichtet. So konnten wir das heute stimmige und einheitliche Erscheinungsbild im Gebäudeinnern wahren. Die verwendeten Materialen und Farben der neuen Räume fügen sich möglichst zurückhaltend in den Bestand ein.

Info

Baujahr: 2014 - 2015
Bauherrschaft:
Schweiz. Bundesbahnen SBB, Zürich
Bauingenieur: Bona + Fischer Ingenieurbüro AG
Elektroingenieur: Beratende Ing. Scherler AG, W'thur
HLKK-Planer: 3-Plan Haustechnik AG, Winterthur
Bauphysik: Bakus GmbH, Zürich
Lichtplaner:
Kaspar Diener GmbH, Winterthur
Bilder: Fredy Nüesch, SBB Winterthur 


up