temporäres Covid-Testzentrum Kirche Rosenberg – Winterthur

Im Auftrag der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich richteten wir in den letzten Dezemberwochen 2020 unter der Leitung des Architekten-Kollektivs im Eiltempo in der Kirche Rosenberg ein temporäres Testzentrum für Corona-Tests ein.

Die Kirchgemeinde Veltheim vermietete dazu die leerstehende Kirche für vorerst sechs Monate dem Kanton. Damit greift die Kirchgemeinde eine alte Tradition wieder auf, indem sie die Kirche in einer Notsituation zur Pflege von Kranken öffnet. Der Kanton will zur Bekämpfung der Corona-Pandemie dort ab dem 4. Januar 2021 täglich mehrere hundert Corona-Tests durchführen.

In Absprache mit den Baubehörden und der Denkmalpflege wurden die für den Betrieb notwendigen Einrichtungen mit einfachsten Mitteln eingebaut. Ein Grossteil der Kirchenbänke wurde demontiert und auf der Empore eingelagert. Die möbelartigen Einbauten aus Holz sind nur aufgestellt und können wieder restlos, ohne Schäden am denkmalgeschützten Gebäude verursacht zu haben, entfernt werden. Die Bereiche „Registrierung“, „Test“ und „Labor“ sind funktional auf den Betriebsablauf und den notwendigen Rundlauf der Testpersonen abgestimmt.  Bei der Anordnung haben wir aber auch darauf geachtet, dass die architektonische Raumwirkung der Kirche mit den wunderbaren Bilder-Fenstern von Hans Affeltranger erlebbar bleibt und im neuen Kontext gesehen werden kann.

Nach Ablauf der Zwischennutzung wird die Kirche wieder in den Ursprungszustand zurückversetzt und die Bänke werden wieder eingebaut.

Info

Baujahr: Planungsstart Anfang November 2020 / Realisierung Ende Dezember 2020
Bauherrschaft: Gesundheitsdirektion Kanton Zürich
Bilder: Architekten-Kollektiv, Winterthur


up