Grüntal, Winterthur – Neubau Wohnüberbauung

Grüntal, Winterthur – Neubau Wohnüberbauung

Die geplante Überbauung mit fünf Punktgebäuden, als Zwei- und Dreispänner, ist in der Höhe gestaffelt und im bestehenden Geländeverlauf gut eingebettet. Sie ermöglicht einen sanften Übergang zur zweistöckigen bestehenden Bebauung im Norden und vier- bis fünfstöckigen Bebauung im Süden der Parzelle. Gestärkt werden die Staffelungen mit den Attikageschossen, welche zusammen mit ihren Dachlandschaften als fünfte Fassade im Kontext zu den umliegenden Bebauungen integrativ wirken.

Jedem Gebäude teilen wir einen Farbklang zu, welcher von der Hauseingangsnische über Türen und Geländer im Treppenhaus bis zu den keramischen Platten in den Bädern zum identitätsstiftenden Rückgrat wird.

Die Ausgestaltung des Dachs war uns Architekten von Beginn an sehr wichtig. In den Attikawohnungen ist die in flach geneigten Holzplatten ausgeführte Faltung der Dachflächen sehr schön erlebbar.

Info

Konkurrenzverfahren auf Einladung: 2015, 1. Rang
Ausführung: 2016-2019
Bauherrschaft: Privat & HGW, Winterthur
Landschaftsarchitekt: Ryffel & Ryffel, Uster
Bauingenieur: Oberli Ingenieurbüro, Winterthur
Holzbauingenieur: Holzbaubüro Reusser, Winterthur
Elektroplanung: Beratende Ing.Scherler, W'thur
HLS-Planung: Oesterle, Rüti ZH
Bauphysik: Zehnder & Kälin, Winterthur
Bauleitung: Baumanagement-Wild GmbH, Winterthur
Fotos: Thomas Aus der Au, Winterthur


up